Donnerstag, 14. Mai 2009

3. Platz beim Gründerwettbewerb


Wass enn Abend im Römer.

Der Kaisersaal (das ist da, wo der berühmte Balkon ist und immer das goldene Buch der Stadt rumliegt) im Römer war voll mit Gästen und ich mittendrin. Was heisst „mittendrin“ – ich saß in der ersten Reihe, ganz vorne. Wir sind ganz vorne angekommen. Unsere im Februar 2008 gegründete GbR wurde ausgezeichnet für „herausragende Unternehmensgründungen“. Karin ist immer noch krank und auch in ihrem Interesse, damit sie schneller wieder gesund wird, habe ich eine Rede geschwungen. Wie ich halt so bin, konnte ich nicht mehr aufhören und die Rede war frei, mutig und aus dem Herzen. Zu meiner Überraschung ist das Publikum aus Wirtschaft und Industrie drauf angesprungen (hätte ja auch nach hinten losgehen können). Also – wir haben den 3. Platz belegt. Ein wenig mehr Presse vor Ort hätte dem Abend keinen Abbruch getan, denn immerhin waren alle Preise zusammen mit 30.000 EUR dotiert und der Stadt Frankfurt sind Neugründungen wirklich wichtig. Na ja, wir sind jedenfalls super motiviert – unsere Anstrengungen der letzten Monate haben sich gelohnt. Es ist schön, dass wir die Jury überzeugen konnten.

Keine Kommentare: