Mittwoch, 18. Februar 2009

Henn Sie mir e Kärtle?

Am Montag gings durch dichtes Schneegestöber zur Ambiente, ihres Zeichens, der Welt größte Konsumgütermesse. Alle Frankfurter Messehallen waren dementsprechend prallvoll mit Dingen, die alle hübsch anzusehen waren, aber nicht unbedingt lebensnotwendig sind.
Aus akuter Zeitnot heraus habe ich mich nur auf die beiden Hallen konzentriert, wo Anbieter Waren unseres Sortiments anpriesen.
Richtig neue und prickelnde Produkte waren hier allerdings nicht zu entdecken.

Mein Highlight des Tages stellte der Besuch an einem Stand mit französischer Naturkosmetik dar. Auf großen Plakten lachten mich hier farbenfrohe Produkte mit wohlklingenden französischen Namen an. "Formidable", dachte ich mir und steuerte auf einen der Standbetreiber zu. Schon ein beschwingtes "Bonjour" auf den Lippen, kam er mir zuvor und fragte mich in vollendetem Schwäbisch "Henn Sie mir e Kärtle"?

Hanoi, für alle die sich an der Landessprache unserer Baden-Württembergischen Mitbürger nicht satt hören können, hier noch ein Link des schwäbisch synchronisierten Barck Obamas: http://www.youtube.com/watch?v=fTYMqVe-MMM
Ein echter Brüller!!!

Übrigens kommt auch Elke ursprünglich aus dem Land der Spätzle und Häuslebauer. Deshalb haben wir ein großes Herz für unsere sparsamen und fleissigen Nachbarn im Südwesten. Schliesslich werben sie auch selbst mit dem Slogan: "Wir können alles. Außer Hochdeutsch" ;-)))

Keine Kommentare: