Freitag, 11. Dezember 2009

Endspurt im Duftlager!

Wir sind auf der Zielgeraden – noch 13 Tage bis Heiligabend und alles läuft bei uns nach Plan. Die Pakete werden meist am Bestelltag oder einen Tag später an DHL übergeben – keiner hat die Grippe oder sonstige gesundheitliche Blessuren und die Ware reicht so gerade bis Weihnachten. Hier und da gibt es schon Leerkäufe, aber das ist normal. Täglich ändern sich die Duftwünsche der Kunden. So haben wir die letzten Tage fast nur fruchtige Düfte gepackt, heute viel Schoko und morgen? Eine große Hilfe sind unsere beiden Mütter – also die „Mutter Simmel (73)“ und „Mutter Huber (83)“. Meine ist extra aus Pforzheim angereist und packt den ganzen Tag über die Kugeln, Badeschäumchen und Seifen in die Tüten. Parallel arbeitet die Mutter von Karin zu Hause und schneidet den Rupfen und die Kordeln vor. Das sind inzwischen tausende...Ohne die „Old Ladies“ wären wir aufgeschmissen. Von hier aus ganz herzlichen Dank.

Sonntag, 6. Dezember 2009

Ebbelwei Seife ist nun definitiv ausverkauft!

Gerade hat ein Offenbacher den letzten Bestand im Online-Shop an sich gerissen. Jetzt ist die Ebbelwei Seife restlos ausverkauft. Es gibt für alle nur noch 3 Möglichkeiten an die Ebbelwei Seife zu kommen. Nr. 1: Bis zum 20.01.10 zu warten, Nr.2: Bei der Ebbelwei Kneipe Momberger in Heddernheim zu betteln (dort gibt es die als Weihnachtsgeschenk für besonders gute Gäste), Nr. 3: Bei der Senfgalerie in Sachsenhausen anrufen und fragen, ob da noch was verfügbar ist. Vielleicht gibt es auch noch weitere Möglichkeiten, wie etwa: Glycerinseife einschmelzen, Apfelwein dazugießen, hart werden lassen und hoffen, dass daraus eine ordentliche Seife wird.

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Ob die Ebbelwei Seife für alle reicht?

Was sich in den letzten 36 Stunden hier abgespielt hat, ist wie eine Komödie am Volkstheater Frankfurt. Da kommen Besucher zu uns, die vom HR zu uns geschickt werden, weil wir die Ebbelwei Seife haben. Nun besitzen wir allerdings im eigentlichen Sinne kein Ladengeschäft, möchten aber die Frankfurter auch nicht mit leeren Händen wegschicken. Der erste große Karton Ebbelwei Seifen ist leer und nun habe ich bei einer Lieferung an eine Appelweinkneipe einach 100 Stk. mehr herstellen lassen und hoffe nun, dass dies über das Wochenende ausreicht.

Freitag, 27. November 2009

Run auf die Ebbelwei Seifen


Der run hat begonnen. Fast in jeder Bestellung ist ab heute eine Apfelwein (Ebbelwei) Seife drin. Ich hätte nicht gedacht, dass die so einschlägt. Aber die duftet auch so fein und jeder, der sie mal in der Hand hatte, ist begeistert. Ich bin heute Abend so richtig müde. Das war doch viel diese Woche. Am Wochenende müssen wir auch wieder kräftig packen und ich hoffe nur, dass unsere Lagerware an Apfelwein Seife auch bis Weihnachten ausreicht.

Ebbelwei goes Soap!


Hier stelle ich jetzt mal die folgende These auf:

" A Bembelsche Ebbelwei a Day, keeps the Swine-Flu away."


So und nun noch eine kleine Steigerung dazu, ist unsere seit heute verfügbare "Ebbelwei Seife". Ich habe noch nicht mal die offizielle Pressemeldung dazu versendet, da ist auf Umwegen schon der Hessische Rundfunk darauf aufmerksam geworden. Und so haben sich in 2 Tagen die Dinge überschlagen, gestern Fernsehen und Rundfunk, heute nochmals Fernsehen und zwischendurch müssen wir Mengen von Bestellungen packen. Aber die Ebbelwei-Seife ist auch wirklich gelungen, denn selbst der Inhaber unserer "Stamm-Apfelwein-Geheimtipp-Kneipe"(Namen verrate ich nicht) hat 100 Seifen, hergestellt mit seinem eigenen Apfelwein, bestellt.

Und wie ist das Ganze entstanden?
Beim Äppler trinken vorletzten Sommer hatte ein Freund (Alex unser Hausschreiner)die Idee. Nun hat es doch länger gedauert, aber dafür ist das Ergebnis top.

Freitag, 20. November 2009

Christmas Fever (Weihnachtsfieber)


So nennt einer unserer Lieferanten die jetzige Zeit. Egal, wie wir disponieren und alles vorbereiten – am Ende kommt immer alles anders und doppelt so viel. Ich möchte mich wahrlich nicht beschweren, aber wir haben hier wirklich extremes Weihnachtsfieber und enorm viele Bestellungen (+40% im Vgl. zu November 2008). Aber heute an diesem sonnigen Freitag bin ich stolz zu sagen:“ Alles ist raus. Alle Bestellungen am Bestelltag oder max. 1 Tag später versendet.“ Jetzt gönne ich mir gerade ein Fläschen Schöfferhofer Grapefruit um all die Hast der Woche klar zu spülen. Sehen wir mal, was die nächsten Wochen bis Heiligabend bringen – auf jeden Fall freue ich mich auf die Herausforderung in puncto Weihnachtsfieber.

Dienstag, 3. November 2009

Das Seifen-Schichtarbeitsmodell


Früher als erwartet beginnt für uns dieses Jahr das Weihnachtsgeschäft. Wir sind gut gerüstet und alles läuft in geschmeidigen Bahnen – dank der tatkräftigen Unterstützung im Team. Insgesamt sind wir nun 5 und unser ausgeklügeltes, flexibles „Schichtarbeitsmodell“ funktioniert. Jetzt können wir alle konzentriert arbeiten, treten uns nicht gegenseitig auf die Füße und unsere Kunden erhalten schnell die Lieferungen.
Langsam merkt man schon eine gewisse Gelassenheit und Routine – nicht mehr diese Aufgeregtheit vom letzten Jahr, sondern eher „kontrolliert, offensives Chaos“.
Unsere Badeschäumchen sind der Quotenrenner, gefolgt von sämtlichen Schokoladendüften in allen Produktkategorien, wie z.B. die Schokomaske, Badekugel Schokolade und das Duschgel Schokolade.
Heute Abend packen wir noch Badekugeln für den Basar der St. Thomasgemeinde Heddernheim. Wir finden, dass es wichtig ist, bei solchen Veranstaltungen mit Sachspenden behilflich zu sein.
Wer hin möchte: Dieses Wochenende, Details stehen auf dem Flyer. (Einfach das Bild vergrößern).

P.S.: Ach so: Und morgen sind wir auf Seite 3 im Lokalteil der Neuen Presse mit einem Bericht erwähnt.

Freitag, 30. Oktober 2009

X-MAS Pre-Stress in Heddernheim


In deutscher Sprache: Stress vor Weihnachten in Heddernheim.
Diese Tage bereiten wir alles vor für das Weihnachtsgeschäft. Im Büro stapeln sich neue Produkte zum Fotoshooting, neue Verpackungsideen und Konzepte müssen nun endlich umgesetzt werden. Also, ran an die Arbeit. Produktnamen entwickeln, Fotoshooting von Badekugeln, Geschenkideen, Seifen, Verpackung bestellen, Etiketten gestalten, Webseite überarbeiten usw.usw.
Jedes Jahr denke ich:“ Wir sind zu spät! Und bisher hat es immer noch gereicht, wenn wir bis Anfang November alles im Kasten haben. Im Moment haben wir auch viele Anfragen und Bestellungen für Kundengeschenke und da wir hier vieles individuell ermöglichen, ist meine Terminkoordination gefragt. Jetzt ist wieder die Zeit der Terminplaner und gelben Post-it auf meinem Schreibtisch – koordiniertes Chaos in reinster Form und „Made in Heddernheim“.

Donnerstag, 29. Oktober 2009

Neuer Tagesrekord: 276,9 kg ausgeliefert!

Heute hat der Fahrer von DHL ganz entsetzt auf all die Pakete geschaut, die bei uns zur Abholung bereit standen. Es war kaum noch ein Durchkommen zum Büroraum.



Yeahh...wir haben heute einen neuen Tagesrekord geschafft – 276,9 kg haben wir heute ausgeliefert!! Das gab es bisher noch nie. Maßgeblich war eine Kundenbestellung von jeder Menge Badezusatz, in Form von Badekugeln „Sektzauber“ an dem ganzen Paket-Wirrwarr beteiligt. Die Rolle mit dem „Bruchgefahr“ Klebeband ist nun leer und weitere Aufträge liegen bereit. Das Herbstgeschäft fängt viel versprechend an.

Samstag, 10. Oktober 2009

Neues aus Entenhausen

Gestern hat unser Vermieter Herr Schwab seinen Keller aufgeräumt. Diese kleine Ente sollte eigentlich auf dem Müll landen. Wir haben ihr das Leben gerettet und sie sogleich adoptiert. Ihr Gequake hat uns alle so begeistert, dass wir sogar ein Video davon gemacht haben und es auf YouTube stellten, damit die ganze Welt daran teilhaben kann.
Sie steht jetzt im Büro und liefert uns jeden Tag neue Lieder aus ihrem scheinbar unerschöpflichen Songvorat.
Übrigens: Wer bei unser Abholtheke vorbeikommt, darf auch mal unsere Enten-Jukebox drücken!

Samstag, 3. Oktober 2009

Traubenseife am laufenden Meter


Uff,
ich hatte wirklich keine Ahnung, was es bedeutet 43 (!) kg Seife zu schneiden, einzutüten, zu etikettieren und einzupacken. Das Ergebnis: eine menge Arbeit und das Foto. Oben seht ihr knapp 1/3 der frisch duftenden Traubenseife. Bestellt von einem Weingut für die Kunden zu Weihnachten.
Praktisch, denke ich: erst eine schöne heiße Dusche mit Traubenseife, danach ein gemütlicher Abend mit Wein. Kann es zur kalten Jahreszeit etwas schöneres geben, als sich so zu verwöhnen?
Aber: ich bin noch nicht fertig. Ich habe erst knapp die Hälfte der Arbeit geschafft - morgen gehts weiter. Ja, am heiligen Sonntag. Aber schließlich nützt es ja nichts, wenn die Seife unfertig bei uns rum liegt. Weder uns, noch dem Kunden. :-)

PS: natürlich eignet sich nicht nur die Traubenseife aus der Seifenmanufaktur zum Verwöhnen - und dazu braucht man nicht zwangsweise 43 kg ... :-)

Freitag, 2. Oktober 2009

RosenReslie – winner of the first week!


Das RosenReslie geht ab wie eine Weltmeisterin! Nach nur 3 Tagen schon nahezu ausverkauft. Diese Woche haben wir Badeschäumchen en Block gepackt. Ganz zu Beginn des Verkaufstarts war nicht abzusehen, wer von den neun Badeschäumchen (in Frankfurt sprechen wir das: „Baadeschäumscheeer“ aus) das Rennen um die Verkaufskrone macht.
Nun steht fest: „Winner of the first week“ ist unser RosenReslie..oder heisst es :“..unsere“...knapp mit nur einem Stück Differenz folgt auf dem zweiten Platz der „SchokoSchmatzer“...
Jetzt plane ich schon den Nachschub, so dass bald wieder genügend Schmatzer und Reslies für alle da sind.

Dienstag, 29. September 2009

KokosKuss - mein neuer Liebling!


Die letzten Tage haben wir immer wieder darüber philosophiert, welchen Namen wir unseren neuen „Badezusätzen“ geben sollen. Es sind kleine, ca. 40 g schwere (oder auch leichte) kleine Köstlichkeiten aus Maisstärke, Kakaobutter, Sheabutter. Verfeinert mit Parfümen und hier und da Blüten, Kokosraspeln und was sonst noch dekorativ zu Duft und Aussehen passt. Auf meiner Geschäftsreise im August habe ich alle 9 Sorten „durch gebadet“, da ich ja zu Hause KEINE Badewanne besitze. Im Badewasser bildet sich ein feiner Schaum und da ist mir der Name „Badeschäumchen“ in den Sinn gekommen. Gleich habe ich den Namen einigen Personen erzählt und die haben sich diesen gut gemerkt – also nennen wir die Köstlichkeiten jetzt mal so.
Und ab heute könnt ihr diese kleinen Badeschäumchen im Shop bestellen und euch selbst ein Urteil bilden.
Mein Favorit ist „KokossKuss“.

Donnerstag, 10. September 2009

Der Bottichelli aus dem Odenwald


Was hat ein original Bottichelli von Koziol mit uns zu tun?

Zum einen habe ich heute vor Ort bei Koziol in Erbach sehen können, wie die Bottichellis filigran und mit größter Sorgfalt produziert werden – zum anderen werden bald einige Bottichellis, gefüllt mit unseren Wellness-Produkten, eine Reise in alle Himmelsrichtungen dieser Welt antreten.

Im Klartext: Ein Bottichelli ist weder was zu Essen, noch eine italienische Oper. Der Name entstammt dem Wort„Bottich“ – darin habe ich als Kind immer am Samstag gebadet. Danach wurde das Badewasser ausgeschüttet und meine Großtante hat damit den alten Steinflur bis zur Haustür „rausgeputzt“. (Kleine Anekdote am Rande)

Und diese tollen Bottiche gibt es in vielen Größen für den Haushalt. Gerne hätte ich davon einen XXL-Bottich für den Garten – zum Baden im Sommer.

Ach so: Die Bottichellis werden wir in den nächsten Wochen auch in unserem Shop anbieten – und noch viele andere schöne Produkte aus dem Hause Koziol.

Donnerstag, 13. August 2009

Ich lass da nicht locker..Payment Fachjargon hin oder her...


Es gibt Projekte, die schiebt man vor sich hin und an einem Tag muss man da dran. So ist es bei mir mit dem Thema „Integration einer automatisierten Abwicklung von Kreditkartenzahlungen und Lastschriften“. Mein Ohr glüht nach Telefonaten mit unserer Hausbank, dem angeschlossenen Payment Abwickler und dem Akquirerer. Weiter bin ich immer noch nicht. Unser Shop Provider Strato hat eine Koop mit dem Zahlungsprovider und da sparen wir die Einrichtungsgebühr von 150,- EUR. Wie man sich aber anmeldet, kann mir keiner sagen. Frust und Regen pur – morgen nehme ich einen neuen Anlauf, lass mich nicht klein kriegen und dann läufts….yes I can.

Samstag, 1. August 2009

Es geht wieder rund


Oben seht ihr einen kleinen Teil der Bestellung - der andere Teil (die doppelte Menge etwa) liegt im Lager: Seifen, Badekugeln und Frankfurter Badetörtchen. Doch dieses Durcheinander habe ich nicht fotografiert :-)
Ein Neukunde hat bestellt und natürlich überlässt Elke mir die Ehre, diese aufwändige Bestellung zu übernehmen.
An dieser Stelle ist zu erwähnen: ich habe schnell gelernt, dass Neukunden immer in ein bestimmtes Schema passen. das ich-bestelle-umfangreich-also-von-jedem-etwas-aber-nie-mehr-als-5-Stück-pro-Sorte-Schema.
Problem an der Sache: ich war länger nicht mehr im Einsatz und daher etwas eingerostet was die Arbeitsabläufe anging - ich brauchte unglaubliche 1,5 Std. für den Auftrag. Viiiel zu lange.
Aber ich habe es schließlich geschafft: 4 Kartons insgesamt mit knapp 25 kg zusammengeklebt und verschnürrt, sind fertig geworden bevor DHL die Lieferung abholt. Puh. Wenn man dann das riesen Packet im Laden stehen sieht ... schön.
So, jetzt gehts erstmal in die kurze Sommerpause - eine der Chefinnen ist auf Geschäftreise. Und so viel sei verraten: im Gepäck neue Ideen ... mehr dazu dann im Herbst.
Ich wünsche allen Seifen-Freunden einen schönen Sommer!
Und freue mich über viele Neukunden ... trotz des berühmten Schemas :-)

Dienstag, 28. Juli 2009

Geschäftsreise mit Sommerhut!


Endlich habe ich mal wieder Zeit neue Produktfotos zu machen und Texte zu schreiben (Hinweis an unsere Wettbewerber: Bitte nicht schon wieder kopieren – danke!). Unsere neue Badekugel Honig hat den Sommerhut auf, denn es wird langsam etwas ruhiger und nächste Woche haben wir erst mal eine Woche Sommerpause. Leider kein Urlaub, sondern Geschäftsreise in Europa. Unsere Partnerfirmen besuchen, die für uns all die schönen Produkte abfüllen und herstellen. Es wird noch einiges neues geben ab Herbst, aber das verraten wir auch noch nicht, sonst kopieren uns auch hier wieder diverse Anbieter (ätsch…). Ich wünsche allen schöne, warme Tage und hoffentlich wird es jetzt mal richtig Sommer (das ist bei mir ab gefühlten 30 Grad ).

Freitag, 19. Juni 2009

Die Ökos: Woll emmer se reilasse?


Lange hatten wir überlegt, was im Sortiment noch fehlt. Jetzt haben wir Regalplatz freigeräumt für unsere neue Biolinie „BioZart“.

„Mir hawwe se also roigelasse“.

Wir starten mal mit 8 feinen Bioseifen und arbeiten uns dann weiter vor bis zu cremigen Biobadepralinen – so zumindest schwebt mir das vor. Am liebsten würde ich die alle selbst machen, aber das lässt die Zeit nun wirklich nicht zu. Ich seh mich schon am Herd stehen und Sheabutter, Kakaobutter mit feinen Düften versehend als Badepraline formend..eine Vision oder bald Realität?

Freitag, 5. Juni 2009

Geschenktipp der Woche!


Kreativität wird großgeschrieben – bei Frau Schwab – unserer Vermieterin. Zum Geburtstag für eine Freundin sollte es dieses Jahr etwas Besonderes sein. Schwupps, da stand sie auch schon bei mir im Lager und fragte nach Rat. Lavendel sollte es sein, das passt zur Jahreszeit und duftet so herrlich. Aber nicht einfach so plump die Seife und das Badeöl. Nein, dieses Mal ein Geschenktipp: Einfach die schönen Sachen von uns zu einem kreativen Blumenladen bringen und in ein Gesteck, Topf oder sonst etwas einbinden lassen. Und was ist daraus entstanden? Provence pur - ich finde das wirklich schön gemacht.

Donnerstag, 4. Juni 2009

Stress im Kuhstall!


Da dachte ich es wird ruhiger und dann stapeln sich hier die Bestellungen. Heute habe ich entschieden, dass wir dringend noch eine zweite Aushilfskraft benötigen. Morgen schreibe ich die Stellenanzeige und dann hoffe ich, erhalten wir viele Bewerbungen. Na ja – eine passende reicht ja Nicht dass ich heute hier alleine die Firma geschmissen habe und über 15 Lieferungen (hauptsächlich Händler) den Laden verlassen haben, nein, zu guter Letzt hat gerade eine Endkundin noch alle Badepralinen weggekauft. Und da bei der Bestellung auch noch Lanco Seifenschalen als Kuh dabei waren, ist hier jetzt alles voll mit Kühen – Stress im Kuhstall eben.

Mittwoch, 27. Mai 2009

Danke, danke, danke…..!


Das ist wirklich schön, wenn man gratuliert bekommt. Sogar unsere Hausbank (www.frankfurter-volksbank.de) hat uns einen Brief geschickt. Ich zitiere:“..mit Freude haben wir zur Kenntnis genommen, dass die Frankfurter Seifenmanufaktur mit dem dritten Platz des Gründerpreises 2009 ausgezeichnet wurde.“ Jetzt wünscht uns unser Bankberater noch viel Ideenreichtum, gute Entscheidungen und das nötige Quäntchen Glück. Auch von vielen anderen Stellen sind Glückwünsche bei uns eingetroffen – danke, danke, danke…oder wie in Hollywood“ senk yu, senk you, senk you..“ Wir werden uns bemühen das Lob weiterhin in Taten umzusetzen und schreiben schon an der Bewerbung für einen weiteren Preis

Dienstag, 26. Mai 2009

Jetzt meldet sich die Seifentanten-Aushilfe zu Wort


Im Oktober letzten Jahres nahmen mich Elke und Carine in ihre Obhut - und zwar als Seifentanten-Aushilfe.
Denn ich weiß es jetzt genau: Studenten brauches es immer und haben einfach zu wenig davon - das liebe Geld.
Als gelernte Köchin in einem online Seifenshop arbeiten - das geht? Und wie!
Organisiertes Arbeiten, Waren einsortieren und zu batchen sind mir nicht fremd. Und ob ich mit einem Küchenmesser oder jetzt mit einem Seifenmesser schneide - ich kann das mittlerweile ganz gut.
Am Anfang die typischen HiWi-Jobs bin ich inzwischen aufgestiegen: ich darf Händler- / Endkunden-Bestellungen bearbeiten und packen. Meine Meinung zu neuen Produkten oder neue Ideen einbringen und auch als Produkttester mitwirken (so war ich tatkräftig bei der Blaubeer-Serie beteiligt).
Und lasst euch überraschen: ein neues Produkt steht bereits in den Startlöchern und wird später noch von mir getestet. Ich sage nur Mango + Duschgel = hmmm.

Donnerstag, 14. Mai 2009

3. Platz beim Gründerwettbewerb


Wass enn Abend im Römer.

Der Kaisersaal (das ist da, wo der berühmte Balkon ist und immer das goldene Buch der Stadt rumliegt) im Römer war voll mit Gästen und ich mittendrin. Was heisst „mittendrin“ – ich saß in der ersten Reihe, ganz vorne. Wir sind ganz vorne angekommen. Unsere im Februar 2008 gegründete GbR wurde ausgezeichnet für „herausragende Unternehmensgründungen“. Karin ist immer noch krank und auch in ihrem Interesse, damit sie schneller wieder gesund wird, habe ich eine Rede geschwungen. Wie ich halt so bin, konnte ich nicht mehr aufhören und die Rede war frei, mutig und aus dem Herzen. Zu meiner Überraschung ist das Publikum aus Wirtschaft und Industrie drauf angesprungen (hätte ja auch nach hinten losgehen können). Also – wir haben den 3. Platz belegt. Ein wenig mehr Presse vor Ort hätte dem Abend keinen Abbruch getan, denn immerhin waren alle Preise zusammen mit 30.000 EUR dotiert und der Stadt Frankfurt sind Neugründungen wirklich wichtig. Na ja, wir sind jedenfalls super motiviert – unsere Anstrengungen der letzten Monate haben sich gelohnt. Es ist schön, dass wir die Jury überzeugen konnten.

Dienstag, 12. Mai 2009

Ich brauch mal ne Gurkenmaske!


Letzte Woche waren wir hier echt im Stress. Da Karin über längere Zeit krankheitsbedingt ausfällt, haben Maren (unsere Aushilfe) und ich hier schwer was zu tun. Und auch unsere Fachhändler bestellen sehr gut - es läuft - wir sind zuufrieden. Jetzt brauch ich mal ne Gurkenmaske, denn der Stress bedeckt mein Gesicht und dies könnte mal eine Auffrischung vertragen. Morgen kommt eine Überraschung auf uns zu - wir wissen schon Bescheid, was ganz, ganz tolles. Und das haben wir nur unseren treuen Kunden zu verdanken. Mehr dazu diese Woche im Blog.

Montag, 4. Mai 2009

Ich mach heute blau!


Hört sich gut an – so wie Urlaub oder Freizeit oder so. Bei uns bedeutet „blau machen“: viele neue Blaubeer-Produkte fotografieren, betexten und sukzessive in den Onlineshop einstellen. Ich habe gerade mal die neue Blaubeerseife in´s Licht gehalten. So kommt die Transparenz im unteren Bereich so gut zur Geltung. Da heute hier in Frankfurt mieses Wetter ist, warte ich mit den Fotos der Seife bis morgen, damit die Sonne so richtig durchstrahlt. Im Übrigen gibt es von der blauen Reihe eine Seife, eine Badekugel, Duschgel, Duschpeeling und Körpermousse. Alles mit extremem Suchtfaktor in puncto Beduftung. Da ist den Parfümnasen in Frankreich wirklich ein fantastisch guter Blaubeerduft gelungen. Zu bestellen alles in den nächsten Tagen, wenn die Produkte fix und fertig sind. Ich mach dann mal weiter mit meinen Blaubeertexten

Montag, 27. April 2009

Rosenduft überall im Büro!


Unser Bestseller dieses Jahr ist wirklich das Badetörtchen Rosenknospe. Schon wieder hat ein Großkunde bei uns nachbestellt und unser Vorrat reicht gerade so aus - morgen packe ich die netten Dinge alle ein und ab damit in den hohen Norden. Nächste Woche Dienstag kommt aber schon wieder Nachschub für alle, die noch ein Geschenk für Muttertag suchen. Persönlich stehe ich ja mehr auf die frischen Düfte wie Mango und Grapefruit. Ich werde jetzt wieder öfters bloggen - wir mussten hier krankheitsbedingt ein wenig "improvisieren", aber jetzt läuft wieder alles im ruhigen Fahrwasser. Bis demnächst und bitte, bitte...keine Rosentörtchen für die Mama - wagt mal was frisches....eine Mango Peeling Seife oder ein spritziges Duschgel mit anderen Sachen schön eingepackt...

Samstag, 28. März 2009

Frankfurter Rundschau schreibt über uns!

Heute morgen schau ich mal schnell von zu Hause in unser Shopsystem und wundere mich, warum soviele Frankfurter online sind und sich bei uns umschauen. Ein wenig gegoogelt und recherchiert und jetzt habe ich die Quelle gefunden. Ein Bericht über uns in der Wellness-Ausgabe der Frankfurter Rundschau. Da bin ich sofort zum nächsten Kiosk (in Frankfurt nennen wir das "Wasserhäuschen" )gegangen und habe mir die Ausgabe gekauft. Ein schöner Bericht. Allerdings kommt nicht klar hervor, dass wir nur ein Online-Shop sind. Ich gehe mal davon aus, dass ab Montag wieder Anrufer fragen, wo wir sind und wie die Öffnungszeiten sind. Vielleicht ein Wink mit dem Zaunpfahl - sollten wir doch noch ein Ladengschäft eröffnen?

Montag, 23. Februar 2009

Badesalz mit 24 Karat Goldstaub mitten in der Finanzkrise

Am Freitag und Samstag war für uns Messebesuch auf der Vivaness angesagt. Und da traf mich doch gleich der Schlag. Ich ging zu einem Stand, an dem wurden hochwertige, toll duftende Badeartikel mit 24 Karat Goldstaub angeboten. Und das in Zeiten der Finanzkrise, wo der Goldpreis ein Tageshoch nach dem anderen erreicht. Jetzt soll ich das Gold quasi in den Abfluss spülen? Ich war platt und so wohl auch der Anbieter, denn viel los war nicht am Stand. Generell hatten wir den Eindruck, dass die euphorische Hochstimmung vom letzten Jahr vorbei ist und der Markt der Naturkosmetik sich auf einige großen Anbieter reduziert hat. Es gab nicht wirklich neues zu sehen und auch bei den Düften sind wir mit unserer Auswahl voll im Trend, vielleicht sogar ein Schritt voraus. Es war wieder mal schön und inspirierend und das Beste noch die lange Bionacht (Party).

Mittwoch, 18. Februar 2009

Henn Sie mir e Kärtle?

Am Montag gings durch dichtes Schneegestöber zur Ambiente, ihres Zeichens, der Welt größte Konsumgütermesse. Alle Frankfurter Messehallen waren dementsprechend prallvoll mit Dingen, die alle hübsch anzusehen waren, aber nicht unbedingt lebensnotwendig sind.
Aus akuter Zeitnot heraus habe ich mich nur auf die beiden Hallen konzentriert, wo Anbieter Waren unseres Sortiments anpriesen.
Richtig neue und prickelnde Produkte waren hier allerdings nicht zu entdecken.

Mein Highlight des Tages stellte der Besuch an einem Stand mit französischer Naturkosmetik dar. Auf großen Plakten lachten mich hier farbenfrohe Produkte mit wohlklingenden französischen Namen an. "Formidable", dachte ich mir und steuerte auf einen der Standbetreiber zu. Schon ein beschwingtes "Bonjour" auf den Lippen, kam er mir zuvor und fragte mich in vollendetem Schwäbisch "Henn Sie mir e Kärtle"?

Hanoi, für alle die sich an der Landessprache unserer Baden-Württembergischen Mitbürger nicht satt hören können, hier noch ein Link des schwäbisch synchronisierten Barck Obamas: http://www.youtube.com/watch?v=fTYMqVe-MMM
Ein echter Brüller!!!

Übrigens kommt auch Elke ursprünglich aus dem Land der Spätzle und Häuslebauer. Deshalb haben wir ein großes Herz für unsere sparsamen und fleissigen Nachbarn im Südwesten. Schliesslich werben sie auch selbst mit dem Slogan: "Wir können alles. Außer Hochdeutsch" ;-)))

Freitag, 13. Februar 2009

Der Abend wird lang für Maren


Es ist Freitag der 13. , kurz vor 20 Uhr und eigentlich ist es jetzt Zeit für alle nach Hause zu gehen und vor allem den schwarzen Katzen aus dem Weg.

Nicht so bei Maren. Sie kommt um diese Zeit erst so richtig in Fahrt und hat heute die „Badekugeleinpackschicht“ übernommen und noch ca. 220 Stk. zu packen. Die kommen dann nächste Woche in schicke Blechdosen und werden in die Schweiz versendet. Ganz schick und edel wird das aussehen.

Schon mal besten Dank an Maren für ihren Einsatz und den liebevollen Umgang mit den zarten Kugeln.

Mittwoch, 4. Februar 2009

Seifenmanufaktur überquert die Mainlinie (De Maa)


Wir expandieren – liefern ab heute auch nach Südosten – um genauer zu sein – nach Offenbach.
Dass wir Frankfurter eine tiefe, innige Beziehung zu den Offenbachern haben, ist dem ein oder anderen „Nicht-Hesse“ eventuell auch bekannt. Persönlich habe ich mal vor genau 19 Jahren für knapp 3 Monate in Hainburg (Kreis Offenbach) gewohnt und mein damaliger Fiat Panda (Gott segne sein Blech), hatte ein Offenbacher Kennzeichen (OF- ES ????) – ich habs verdrängt. Das Trauma hängt mir heute noch nach…:-)

Ganz im Ernst: Wir sind heute mit einer GANZEN Seite in der Offenbach-Post erwähnt, Carine hat es mit Ihrem Konterfei sogar auf die Titelseite geschafft und sich wieder mal ins Bild gedrängt:-) Jetzt trudeln hier die Bestellungen aus Offenbach und Umland (was gibt es da für viele Dörfer) ein und wir freuen uns über die sehr gute Resonanz und die sehr gute Schreibe der Redakteurin. Ehrlich, nicht oft liest man so gute Berichte. Wir werden alles geben, um die Offenbacher und alle überm Main schnell und mit höchster Qualität zu beliefern.

Dienstag, 3. Februar 2009

Seifentante goes Beautyworld

"Beautyworld 2009
Erleben Sie die Internationale Fachmesse für den Parfümerie-, Drogerie- und Kosmetik-Fachhandel vom 31. Januar bis 3. Februar 2009."

Soweit die Messe-Beschreibung auf der hauseigenen Webseite. Die Betreiber haben anscheinend ein Herz mit uns fleissigen Existenzgründern und wir haben bereits im 2. Jahr in Folge zwei Freikarten zur Messe gewonnen.
Da die Seifentante Elke schon andere Pläne fürs Wochenende hatte, machte ich mich am Sonntag morgen dann alleine auf.



Letztendlich war nur die Halle 1.2 mit dem Schwerpunkt Naturkosmetik für mich sehenswert. Ich schlenderte herum,
sah alte Bekannte und führte einige Gespräche . Allerdings gab es dieses Jahr nichts wirklich Neues zu entdecken und der große "Aha-Effekt" blieb letztendlich aus.

Naja, da die Beautyworld auch eigentlich nicht die passendste Messe für unser Produktsortiment ist, freuen wir uns auf die Besuche von "Ambiente" und "Vivaness"!

Freitag, 30. Januar 2009

Die Seifentanten gratulieren Trusted Shops




Letztes Jahr wurde unser Shop Trusted Shops zertifiziert und wir bereuen unsere damalige Entscheidung keine Minute. Es war für uns schon mit Aufwand, Nachdenken, Verbesserungen und Korrekturen verbunden bis der Herr von Trusted Shops zufrieden war und uns das Zertifikat ausstellte (unser damaliger Blogbeitrag) Das ist aber auch wichtig, für uns als Shopbetreiber und unsere Kunden, denn jetzt ist unser Shop sicher, transparent und unsere Umsatzstatistik beweisst, dass unsere Entscheidung richtig war. Unsere Kunden vertrauen uns und dem Siegel von Trusted Shops.
Und jetzt haben wir gehört, dass Trusted Shops sogar als Testsieger bei der Computerbild hervorging.

Hier der Auszug aus der Webseite von Trusted Shops:
“ Im ersten großen Test zum Thema Gütesiegel hat die COMPUTER BILD in Ausgabe 03/2009 keine Kosten und Mühen gescheut, um hinter die Fassaden der Zertifizierer zu schauen. Es wurde ein Fragenkatalog entwickelt, den jeder Gütesiegel-Anbieter beantworten sollte. Die Tester kontaktierten dann jeden einzelnen Anbieter und gaben vor, sich als Online-Shop um das Siegel bewerben zu wollen. Dazu ließen sie sich das Antragsformular und die Zertifizierungsunterlagen zusenden. Offene Fragen wurden telefonisch geklärt. Alle Unterlagen wurden von Internetexperten und einem Juristen ausgewertet. Der einzige Anbieter im Test, der die volle Punktzahl erzielen konnte, ist Trusted Shops. Hier das Fazit der COMPUTER BILD Tester: Trusted Shops ist ein glaubwürdiges Siegel mit einem umfangreichen Testverfahren. Mehr zum Testergebnis können Sie hier lesen.“

Wir, die Frankfurter Seifentanten, gratulieren dem Team von Trusted Shops zum Testsieg und bedanken uns für den super Support und die vielen nützlichen Informationen, welche wir immer über Newsletter und das Forum erhalten. Weiter so.
Na ja, und wir hoffen natürlich beim großen Trusted Shops Gewinnspiel zu gewínnen. Hier die Aufforderung für alle Shopbetreiber.
Auszug aus der Trusted Shop Webseite:
"Wir freuen uns über den Testsieg und möchten die Freude mit vielen Shopbetreibern teilen. Daher haben wir ein Gewinnspiel mit Preisen im Wert von über 10.000 Euro gestartet, zu dem Sie sich auf dieser Seite weiter unten einfach anmelden können.

Mittwoch, 28. Januar 2009

Aufschwung in Heddernheim und die Presse war mal wieder hier!

Von wegen Rezession, Depression und Deflation. Bei uns häufen sich die Bestellungen und wir haben schon zweimal die Lagermenge erhöhen müssen um dem Ansturm an Bestellungen gerecht zu werden. Es liegt vielleicht daran, dass wir motiviert in das neue Jahr gegangen sind und uns nicht verrückt machen lassen von den negativen Mitteilungen aus der Industrie- und Finanzwelt. Oder es liegt daran, dass sich die Menschen gerade in unsicheren Zeiten gerne verwöhnen und sich mit wohlriechenden Düften umgeben möchten. Also heute haben wir bestimmt fast wieder über 50 Frankfurter Badetörtchen eingepackt und auf den Weg gebracht, von den unzähligen Badekugeln und Seifen ganz abgesehen. Und Schokoduschgel wird viel bestellt – das liegt am süßen Schokoduft, der die ein oder andere Tafel Schokolade ersetzen soll.

Ach so: Und die Damen und Herren der Presse waren bei uns, um eine schöne Geschichte zu schreiben. Mehr dazu, sobald der Bericht erschienen ist.

Dienstag, 13. Januar 2009

Feine Düfte gerade in der Herstellung!

Das Warten hat bald ein Ende. Ab Mittwoch nächster Woche können wir wieder frisch duftende Badekugeln, Badetörtchen, Seifen und Pflegeprodukte versenden. Im Moment wird auf Hochtouren geformt, gesiedet und abgefüllt. Neu wird unser Körpermousse Vanille und ein neues Frankfurter Badetörtchen "Naturblumen". Wichtig ist für uns die Frische unserer Waren, denn gerade bei den Badekugeln ohne Konservierungsstoffe kann eine "alte" Kugel relativ schnell für wenig Wellness sorgen. Wir zeichnen unsere Badekugeln auf maximal 6 Monate Mindesthaltbarkeit nach Produktion aus - so haben unsere Kunden die Transparenz und wir die Sicherheit, dass das Wellness-Vergnügen sichergestellt ist.

Freitag, 2. Januar 2009

2009 – „Customer Happiness“.


Pünktlich am 30.12. haben wir inventarisiert. Das schöne Wort bedeutet zählen, wiegen und aufschreiben. Alles, was am Lager ist. Na ja, in diesem Jahr waren wir schnell fertig, denn hier ist nicht mehr wirklich soviel. Unser Weihnachtsgeschäft lief super und die Einträge im Gästebuch motivieren wieder mal. Und nun läuft die Maschinerie für 2009 an – neue, frische Badekugeln sind derzeit in der Produktion und ab ca. 21. Januar gibt es wieder viele Badeprodukte sofort lieferbar.
Wir haben viel vor in 2009 und unser Motto lautet: „Customer Happiness“. Auf deutsch: wir wollen weiterhin alles daran setzen, dass unsere Kunden mit und vielleicht auch durch unsere Produkte und unseren Service glücklich werden.

Hier kann man nachlesen, was Wikipedia zu Happiness sagt:

http://en.wikipedia.org/wiki/Happiness