Donnerstag, 31. Juli 2008

34 Grad und ein Planschbecken





Heute ist es warm in Frankfurt, sehr warm. Den ganzen Tag brennt die Sonne auf unser Büro, Lager und den Hinterhof. Eigentlich super, wenn da nicht gestern Abend so gegen 19 Uhr eine Palette Seife bei uns angekommen wäre. Wir haben so dringend auf die Lieferung gewartet, da wir schon Bestellungen vorliegen hatten und schnell verschicken möchten. Also, ran an die Palette, Karton auspacken, kontrollieren, etikettieren und in die Regale einräumen. Schwitz..

Jetzt ist es halb zwei und ich schreib noch schnell den Blog, bevor ich nach Hause geh und mich in das Planschbecken von Amelie setze (Amelie ist 2 Jahre und wohnt bei mir zu Hause im 1.Stock mit Ihren Eltern).

Einen schönen Tag.

1 Kommentar:

David hat gesagt…

Die Sehnsucht nach einem Planschbecken im Büro wird immer größer. Man sollte gesetzlich durchsetzen lassen, dass man ein kleines Baby-Planschbecken unter dem Schreibtisch stehen haben darf. Uns wäre allen geholfen, das ist sicher!